Diskussion

Bisher 4 Kommentare zu “Hydrolate – wie man die vielseitigen Pflanzenwässer anwendet”

  1. Ehrlich gesagt, verwende ich bisher keine einzelnen Hydrolate, sondern meist nur als Mischungen in Gesichtswassern. Das will ich aber unbedingt ändern. Vor allem die Hydrolate von Farfalla finde ich spannend, da sie ohne Alkohol auskommen.

    LG Michaela

    • Jess sagt:

      Ich hab auch einige Toner, die ich sehr gern mag z.B. von You & Oil, Cattier oder Amly. Ich mag die Pflanzenwässer einfach, weil sie so vielfältig sind. Zumindest habe ich bisher noch nie einen Toner als Bodyspray oder ähnliches zweckentfremdet. 😀

  2. […] Artikel von Jess auf Bliss Beauty möchte ich euch ans Herz legen: den über den vielseitigen Einsatz von Hydrolaten und den Mammut-Beitrag über Sonnenschutz. Mein Update zur Suche nach dem perfekten Sonnenschutz […]

  3. Ich verwende am liebsten das Weihrauchhydrolat von Maienfelser und das ausschließlich für die Gesichtspflege. Es ist speziell für sensible Haut geeignet und hilft der Haut durch die entzündungshemmende Wirkung.
    Schade, dass es das so selten gibt 🙂

    Ansonsten liebe ich die Hydrolate von Dabba, obwohl ich da bisher auf Kamille, Heidekraut und Himbeerblätter gesetzt habe. Auch das tut meiner Haut ziemlich gut.
    An Hamamelis würde ich mich nicht rantrauen, bei Pfefferminze bin ich skeptisch – wenn dann sicherlich nur für den Körper 🙂

    Grünste Grüße

Diskutiere mit